Biographie
 

Jimmy erfindet leidenschaftlich gerne Musik.

 

Die Jahre vor 1995 waren vor allem von der Band „Midnight to six“ geprägt, wo er an Piano und Akkordeon in die Tasten griff. Die Band veröffentlichte 6 Alben (zwei davon wurden in den USA produziert) und spielte mehrere Hundert Konzerte in der Schweiz und den benachbarten Ländern.

 

Heute jodelt eher die Klassik mit dem Jazz.

 

Mit eigenen Liedern und Improvisationen gibt er mit Agnes Hunger (Vokalkünstlerin) Konzerte, umrahmt Anlässe oder bespielt spezielle Orte und Objekte.

 

Als „Schueflade“ mit Michael Bösch an der Geige und Thomas Müller am Schlagzeug, ist er mit experimenteller Volksmusik unterwegs.

 

Caravan of Fools ist die Band, die am meisten an die Jahre mit Midnight to six erinnert. Mit ihnen erfindet Jimmy eine Musik, die Sehnsucht und Leidenschaft zu ehrlichen Songs mit einer erdigen Mischung aus Rock, Folk und Pop verschmilzt.

 

Seit 1999 arbeitet er regelmässig als Komponist und musikalischer Leiter für Freilichtspiele und Theater.

 

Sein jüngstes Projekt "C'era una Volta" komponierte Jimmy Gmür 2013 in Rom.

Die Discographie...

...die käme dann noch hier.

 
2008 by Jimmy Gmür